Metaversum - Das Internet der Zukunft

Veröffentlicht am 05 Oktober 2022, 08:10 Uhr
 

Der Begriff Metaverse begegnet dir momentan immer öfter? Auch in den unterschiedlichsten Zusammenhängen? Gleich, ob in Verbindung mit Unternehmen wie Microsoft, Nike & Co., Kryptowährung oder Virtual Reality. Das liegt daran, dass sich momentan einiges tut.

Worum es sich bei dem Metaverse handelt und was du dazu wissen solltest, erfährst du jetzt. 

Was ist das Metaverse?

Die Idee stammt aus der Science-Fiction-Szene, doch bei reiner Fantasie ist es nicht geblieben. Das Metaverse ist ein Konzept, das die Zukunft des Internets und der digitalen Welt beschreibt. In einem Metaversum können Menschen, Informationen und Dienste in einer immersiven, 3D-Umgebung interagieren. User können sich durch ihren eigenen Avatar mit anderen Usern treffen, shoppen, arbeiten und vieles mehr. Allerdings soll es sich beim Metaverse um kein Paralleluniversum zur echten Welt handeln, sondern eins mit ihr werden. ⁠

Ein Metaverse ist ein virtueller Raum, der durch ein Netzwerk von Rechnern erschaffen wird, die miteinander verbunden sind. 

Spätestens seit Facebook Gründer Mark Zuckerberg im Juli 2021 mitteilte, dass der Fokus nun auf der Entwicklung eines Metaversums liegen würde, war das Thema wieder in aller Munde. Wie ernst es Mark Zuckerberg mit dem Internet der Zukunft ist, zeigte sich drei Monate später, als er die Umbenennung des Facebook Inc. Konzerns in Meta Platforms bekannt gab.

Wann wird es das Metaverse geben?

Einige Leute glauben, dass es bald existieren wird, während andere meinen, dass es noch Jahrzehnte oder sogar Jahrhunderte dauern kann, bis es Realität wird. Die Wahrheit ist jedoch, dass bereits Mitte 2003 ein Metaverse gegründet wurde. Unter dem Namen „Second Life“ veröffentlichte das Unternehmen Linden Lab aus Kalifornien die erste virtuelle Welt. An welcher du auch immer noch aktiv teilnehmen kannst.
Welche Metaverse gibt es?

Es gibt bereits zahlreiche Metaversums diverser Hersteller, denen du beitreten und aktiv ausprobieren kannst.

Nachstehend findest du 10 beliebte Metaverse:

  • The Sandbox (Aufbau einer eigenen 2D-Pixelwelt)
  • Fortnite (Koop-Survival-Shooter-Spiel)
  • Axie Infinity (rundenbasierte Kämpfe. Erinnert stark an Pokémon)
  • Zepeto (Foto in 3D-Avatare umwandeln, eigene Welt aufbauen)
  • Decentraland (Grundstücke kaufen, Shops errichten, Spiele spielen)
  • Sorare (Manage Fußball und Baseball-Mannschaften)
  • Illuvium (Abenteuer-Rollenspiel und Sammelspiel)
  • My Neighbour Alice (Farm- und Baumeisterspiel, Multiplayer)
  • Upland (Handel mit Immobilien und allem was dazugehört)
  • Horizon Worlds (eigene Welt erschaffen, Mini-Spiele, Konzerte. Von Meta)

Welche Unternehmen haben ein Metaverse entwickelt?

Die 16 interessantesten Metaverse-Unternehmen im Moment: 

  • Meta Platforms (ehemals Facebook)
  • Microsoft
  • Magic Leap
  • Sony / Epic Games
  • ByteDance (TikTok)
  • Niantic (Pokémon Go)
  • NVIDIA 
  • Roblox
  • Google
  • Binance
  • Unity
  • Decentraland
  • Tencent (Honor of Kings)
  • Apple
  • Gather
  • Snap Inc. (Snapchat)


Wie verdient man Geld im Metaverse?

Das große Interesse von nennenswerten Unternehmen am Metaversum kommt nicht von irgendwo. Ziel ist es auch hier Geld zu verdienen. Doch das können nicht nur große Firmen. 

» Der einfachste Weg am Metaverse zu verdienen, ist das Kaufen von Aktien. Natürlich nicht irgendwelchen, sondern von Unternehmen, die am Metaverse beteiligt sind. Hier lohnt sich auch ein Blick über den Tellerrand, so sind es nicht nur Meta, Microsoft und Co. auch Hersteller von VR-Headsets, -Brillen und weiterem Zubehör können interessant sein. 
Ebenso wird das Thema Kryptowährung im Zusammenhang mit dem Internet der Zukunft eine große Rolle spielen. 

» Mit dem Kauf und Verkauf von Vermögenswerten im Metaverse können ebenfalls Gewinne erzielt werden. Vergleichbar mit eBay. 

» Du bist fit im Bereich Programmierung? Dann ab an die Tastatur. Entwickle dein eigenes VR-Spiel und verdiene über den Spielepreis sowie dauerhaft über In-App-Käufe.

» Organisiere Virtual-Reality-Events, hier ist die Konkurrenz noch relativ gering. Du kannst aber nicht nur Events veranstalten, sondern auch als NFT-Künstler Gemälde verkaufen. Diese können wie im realen Leben auf Ausstellungen oder Museen ausgestellt werden.

 

____________________

Mehr zum Metaversum und allem was dazu gehört findest du in unserem News-Bereich oder auch in unserem Newsletter. Hier halten wir dich stets auf dem aktuellsten Stand rund um die Themen Onlinemarketing & Programmierung